REDAKTIONEN

Unsere Redaktionen sind die Säulen, auf denen das Netzwerk steht. Es sind Radioredaktionen, besonders bei Freien Radios in ganz Deutschland, Medienprojekte verschiedenster Art und andere Gruppen, die Vielfalt in den Medien stärken und repräsentieren.
Hier lernt Ihr unsere Redaktionen kennen und findet Informationen, wie Ihr direkt Kontakt mit uns aufnehmen könnt.
Seid Ihr selber eine transkulturelle Redaktion oder ein Medienprojekt von Menschen mit Migrations- oder Fluchterfahrungen und habt Lust, bei uns mitzumachen? Das ist toll! Bitte meldet Euch bei uns!
Ein kurzer Hinweis: Hier sind zwar bereits alle Redaktionen und Gruppen aufgelistet, aber bei einigen sind die Fotos und Beschreibungen noch nicht hochgeladen. Wir sind dabei!
Neben unseren Redaktionen und Radiosendungen, findet ihr hier unsere Podcasts!

Babi Sharki
Foto von Common Voices Radio Common Voices Radio

RADIO CORAX :: HALLE

Common Voices Radio ist eine mehrsprachige Sendung von Geflüchteten und MigrantInnen in Halle und Umgebung. Wir bringen Fragen, Themen und Probleme, die für Geflüchtete wichtig sind ins Radio. Gemeinsam wollen wir Radio als Brücke für ein verständnisvolleres Miteinander nutzen.
Jeden Donnerstag 16:10 – 18 Uhr auf Radio Corax 95.9 FM.

Deine Stimme, dein Thema, deine Musik im Radio? Du möchtest beim Common Voices Radio mitmachen? Dafür brauchst du keine Vorerfahrungen. Bei Common Voices kannst du lernen, wie man eine Radiosendung macht. Melde dich bei uns per E-Mail oder Facebook! Oder komme zu unserem Treffen: Jeden Mittwoch 16:00 Uhr bei Radio Corax, Unterberg 11, Halle/Saale

Foto von Diversity Media Diversity Media

NÜRNBERG

Wir möchten einen transkulturellen, inklusiven und diversen Media-Workspace mit Standort in Nürnberg errichten. Dieser soll auf allen Ebenen barrierefrei sein. Kreativer und professioneller Austausch, Produktionen eigener Medien, Umsetzung von sozialen Projekten – diese und viele weitere Möglichkeiten bietet ein Workspace, der für alle zugänglich ist. Der Diversity Media Workspace soll ein Ort sein, an dem cross-medial produziert und veröffentlicht werden kann.

Diversity Media erarbeitet eigene Konzepte für soziale und medienpädagogische Projekte mit unterschiedlichen Zielgruppen. Auch die Aus- und Fortbildung von Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen steht im Zentrum unserer Arbeit. Egal ob Anfänger*in oder Profi – voneinander lernen und gemeinsam an neuen Aufgaben und Herausforderungen wachsen geht auch im medialen Bereich.

Foto von Immigration Broadcast Immigration Broadcast

RADIO Z :: NÜRNBERG

„Immigration Broadcast“ ist ein Radioprojekt für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16-27 Jahren. Gemeinsam produzieren Menschen mit und ohne Migrations- und Fluchterfahrung einstündige, teilweise mehrsprachige Radiosendungen, die bei dem Community-Sender „Radio Z“ monatlich ausgestrahlt werden.

Inhalte sind zum Beispiel: Sprechen vor dem Mikrofon, Verfassen von Moderationstexten, Führen von Interviews und das Erstellen eigener Beiträge. Am zweiten Mittwoch jeden Monats präsentieren wir unsere erarbeiteten Ergebnisse in Form von einstündigen Radiosendungen zwischen 19 und 20 Uhr bei Radio Z auf der 95,8 MHz.

Foto von Migrant Mom’s Mic Migrant Mom’s Mic

ESSEN

We are a group of migrant and refugee mothers (parents) based in NRW, who have organized ourselves around the notion of storytelling as empowerment. We have each long searched to see whether and where our experience is being represented in the media. Sadly, we ended up not satisfied with the stereotypical images of black and brown women in need of saving. As BPoC women* and as mothers, we need to be visible, we need to be represented. It is about time our surroundings viewed us as we actually are. This aspiration gave rise to the idea of Mom’s Mic radio.
This English speaking radio program is a platform, where we tell our stories and exchange ideas. We discuss a range of issues from our journeys, to our daily lives, the racism affecting our children and us, our concerns, and worries. We also talk about childbearing, postpartum, and parenting experience including the interactions with the care and education system. In each episode, we shall bring up social/political issues of the day (in Germany and locally) that influence us, along with the events happening at our “home” countries that occupy our minds. This shall be followed by discussions and interviews with other moms, activists, and experts. We provide inspirational tips on a variety of issues that matter to our life quality: from health to our parenthood journeys, to cooking and self-care. For the first episode, the focus is on the Corona crisis and how it has influenced our lives. Mom’s Mic is the opportunity for us to share, inform, heal, and inspire. We are going to publish new episodes every other week.

Foto von NewcomerNEWS NewcomerNEWS

FREIES RADIO WÜSTE WELLE :: TÜBINGEN

Die NewcomerNEWS senden seit 2015 jeden Mittwoch von 15-17 Uhr auf dem Freien Radio Wüste Welle. Für die Nachrichten arbeiten wir mit dem Wandzeitungsprojekt „TÜNews international“ zusammen. Die Redaktion besteht aus mehr als zehn Redakteur_innen mit und ohne Flucht- und Migrationserfahrung und ist offen für alle.

Foto von Our Voice (Erfurt) Our Voice (Erfurt)

RADIO F.R.E.I. :: ERFURT

Our Voice Erfurt ist eine Radioredaktion, die sich mit den Themen Flucht und Migration, Antirassismus, Kultur und politischer Beteiligung auseinandersetzt. Die Redaktion produziert 14-tägig eine zweistündige Sendung bei Radio F.R.E.I. Diese ist eine zweisprachige Sendung auf arabisch und deutsch. Sendezeiten: gerade Freitage, 15:00 – 17:00 Uhr.

Foto von Our Voice (Freiburg) Our Voice (Freiburg)

RADIO DREYECKLAND :: FREIBURG

Our Voice ist die Stimme von Geflüchteten in Freiburg und Umgebung auf Radio Dreyeckland.
In unserer Sendung wollen wir zeigen, dass wir mehr sind als „nur“ Geflüchtete. Wir sammeln die vielfältigen Geschichten von denjenigen Menschen, die fliehen mussten und jetzt in Deutschland leben. Geflüchtete erzählen von ihren Erfahrungen auf der Flucht, von den Problemen des Ankommens in Deutschland, aber auch von ihrem alltäglichen Leben. Außerdem berichten wir über aktuelle gesellschaftspolitische Entwicklungen rund um Flucht, Asyl und Migration und aktuelle Ereignisse zum Thema in Freiburg und in der Region.
Die Sendung richtet sich an Geflüchtete und an Deutsche. Wir senden auf vielen Sprachen, die zu Deutschland dazu gehören: auf Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Kurdisch, Persisch, Türkisch… Seit März 2019 kooperieren wir mit dem Projekt „Zwischenraum“ des FAIRburg e.V., um noch mehr Menschen zu erreichen.
Unsere Redaktion ist offen für weitere Geflüchtete auch ohne journalistische Vorkenntnisse – damit die Unsichtbaren hörbar werden!

radioconnection berlin
Refugee Radio Plus
Refugee Radio Potsdam
Refugee Voices
Walla Show
Foto von We are here, we speak up! We are here, we speak up!

DIE KOPILOTEN e.V. :: KASSEL

Wir sind „We are here, we speak up!“ aus Kassel. Unsere Redaktion besteht aus Geflüchteten und Nicht-Geflüchteten. Uns verbindet zuallererst das Menschsein und der gemeinsame Spaß am Radio. Uns ist es wichtig im Radio das zu sagen, was wir wollen. So kann es um psychische Belastungen gehen oder das Thema Wohnungssuche. Wir planen aber auch Beiträge, die zum Schmunzeln gedacht sind.

Unsere wöchentlichen Redaktionssitzungen finden im Wechsel donnerstags (in ungeraden Wochen) oder freitags (in geraden Wochen) von 17–19 Uhr im Freien Radio Kassel statt. Wir freuen uns auf Interessierte.

„We are here, we speak up!“ ist ein Angebot des Vereins „Die Kopiloten e.V. – gemeinsam. politisch. bilden.“ Im Projekt werden verschiedene Fragen aufgegriffen, zum Beispiel: In welcher Gesellschaft wollen wir zusammenleben? Wie äußert sich Diskriminierung und Ausgrenzung? Was können wir dem entgegensetzen?