Mal wieder alle zusammen!

  • 2 min read

Ein kurzer Bericht vom Netzwerktreffen in Freiburg vom 1.-4. Juli 2021

Trotz andauernder Planungsunsicherheit konnten wir Anfang Juli mal wieder im richtigen Leben zusammenkommen. Verteilt auf das Jazzhaus, sowie verschieden Räume auf dem Grethergelände, wo auch Radio Dreyeckland sitzt, schafften wir barrierefreien Raum für Workshops, Vernetzung und Coronatests (im Einkaufsladen der KiTa!) für … Menschen.

Wir verteilten uns auf Workshops zu den Themen „Stimme und Sprechen“ und „Fundraising für Redaktionen“, planten den Einsatz der Clubhouse App, die Ausstellung des Netzwerks und eine gemeinsamen Sendetag.

Vor allem diskutierten wir – aufgeteilt nach den Mutter- bzw. Lieblingssprachen – Gegenwart und Zukunft des Netzwerks: Was läuft gut, was ist noch schwierig, was brauchen wir, um erfolgreich weiterarbeiten zu können?

Die Ergebnisse reichen von verbesserter Kommunikation im Netzwerk und nach außen, über den Umgang mit äußeren Schwierigkeiten wie Aufenthaltstiteln bis hin zu einer Stärkung der politischen Bildung im Netzwerk.
Dabei kamen auch „unbequeme“ Themen auf: beispielsweise die informellen Hierarchien im Netzwerk, blinde Flecken gegenüber Machtstrukturen oder der Mangel an Arbeitsperspektiven im Netzwerk.

Wir sind stolz darauf, dass es uns gelungen ist, all diese Themen in einer äußerst heterogen zusammengesetzten Gruppe konstruktiv bearbeitet zu haben. Hier haben wir einen Grundstein gelegt, das Netzwerk unter Einbeziehung aller weiterzuentwickeln, noch mehr Partizipation zu ermöglichen, die Transparenz zu erhöhen und noch mehr Sensibilität für Intersektionalität zu entwickeln, um Diskriminierungen jeglicher Form abzubauen.

Viele der hier besprochenen Punkte sollen auch in unsere weitere Arbeit fließen, von der Workshopgestaltung bis hin zum Folgeantrag zur Finanzierung. Angesichts der durchgehend offenen und kooperativen Atmosphäre und der engagierten Beteiligung aller auf dem Treffen in Freiburg sind wir zuversichtlich, das hinzubekommen.

Nicht zuletzt hat das Netzwerktreffen Spaß gemacht und uns allen einen Schub an Lust und Energie für die weitere Zusammenarbeit gegeben.